Auftritt der Stadt Erlangen: www.erlangen.de deutsche Version english version
Stadtrundgang Symbolbild (© Erlanger Tourismus : Steffen Ruoff )

Touren auf eigene Faust durch Erlangen

Wir bieten Ihnen verschiedene Touren durch Erlangen an. Ganz nach Belieben können Sie die Stadt auf Ihre Art und Weise entdecken.

 

Best-Of Tour:

Sie haben nur kurz Zeit oder wollen schnell einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt bekommen, dann empfehlen wir Ihnen unsere „Best-Of-Tour“ Bei dieser Tour entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt in möglichst kurzer Zeit. Sollten Sie während dieser Tour Lust auf mehr bekommen, können Sie jederzeit zur „Langen Tour“ wechseln, die auf dieser Route aufbaut.

 

Dauer: etwa 45 - 60 Minuten

Länge: etwa 1,5 km

 

Ausführliche Tour:

Diese Tour bietet das volle Programm. Von der Neustädter Kirche bis zum Burgberg ist alles enthalten, was man in Erlangen gesehen haben muss. Entdecken Sie hübsche kleine Gässchen und betrachten Sie das imposante Markgrafenschloss. Erfahren Sie mehr darüber, warum der Wasserturm früher als Karzer diente und genießen Sie eine der besterhaltenen barocken Planstädte.

 

Dauer: etwa 1,5 - 2 Stunden

Länge: etwa 4 km

Download der Touren

Sie haben hier die Möglichkeit, die angebotenen Touren herunterzuladen. Die zip-Dateien enthalten jeweils ein pdf-Dokument mit der Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten einer Tour, eine Google-Earth-kompatible Datei, mit der Sie die Tour und die Sehenswürdigkeiten in der kostenlosen Software Google Earth betrachten können (Download), eine gdb-Datei, die von MapSource gelesen werden kann (MapSource kann mit jedem Garmin GPS Gerät kommunizieren, damit Sie die Touren komfortabel in der Software und auf Ihrem Garmin-GPS Gerät betrachten und sich danach navigieren lassen können) sowie eine gpx-Datei, die ebenfalls von Garmin Geräten und vielerlei anderer Software gelesen werden kann.

__________________________________________________________________________________________________________

Altstädter Kirchenplatz (© Erlangen : Sabine Ismaier )

Erlangen sichtbar - unsichtbar

Ein besonderer Rundgang in Erlangen

17 ebenerdig in den Boden eingelassene Edel­stahl­platten vom Zentrum der Altstadt bis hinaus in die „Oststadt“ markieren unter dem Titel „Erlangen sichtbar – unsichtbar“ Gebäude und Denkmäler Erlangens aus der Zeit des Kaiserreichs.

 

 

 

 

Wer weiß schon, dass in der Elfenbein­kamm­fabrik Bücking die erste Dampfmaschine Erlangens stand? Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem Ansbacher Haus, dem Onoldenschlösschen?  Welche Spuren zeugen heute noch von der Konsum­genossen­schaft am Bohlen­platz? Und was hat es mit dem Gefal­le­nen­denk­mal im Hof der ehe­maligen Artillerie­kaserne auf sich?

 

Diese und 13 weitere Stationen erschließen jeweils einen besonderen Aspekt der neueren Stadt­geschichte. Zusammen gesehen ergeben sie ein facetten­reiches Bild Erlangens im Kaiser­reich, das die innere Dynamik und Wider­sprüch­lich­keit dieser Epoche deutlich werden lässt.

 

Weitere Informationen zu den sichtbaren und unsichtbaren Stationen sowie zur Nutzung der Tour mit Ihrem Smartphone finden Sie hier.

 

Wir wünschen viel Spaß bei der Erkundungstour durch das historische Erlangen!